Partner

CHECK24 - Partnerprogramm

Solarzellen Entwicklung

Dass Menschen immer einen Anstoß brauchen, um bestimmte Verhaltensweise zu überdenken, ist sicherlich nichts Neues. Diese Binsenweisheit gilt auch bei der Entwicklung neuer Techniken für die effizientere Nutzung von Energie oder für die Entwicklung komplett neuer Verfahren zur Energiegewinnung. Ein eindrucksvolles Beispiel aus jüngerer Zeit ist die Havarie des Atommeilers im japanischen Fukushima, die nicht nur in Deutschland eine unvorhersehbare Diskussion um den Atomstrom eingeleitet hat. Auch in früheren Jahren gab es solche Ereignisse bereits. Eines davon, der Ölpreisschock in der Mitte der 70er Jahre, führte zur Solarzellen Entwicklung, die bis heute nicht abgeschlossen ist.

Solarzellen Entwicklung in den Anfängen

Dass man sich Sonnenlicht zunutze machen kann, wussten schon die alten Griechen. Zwar benutzten sie die Sonnenenergie nicht zur Stromerzeugung, sondern um Feuer zu entzünden, doch die Anfänge waren gemacht. Die moderne Solarzellen Entwicklung begann bereits Ende des 19. Jahrhunderts. Damals wurde die klassische Photozelle nicht wie heute aus Silizium, sondern aus dem chemischen Stoff Selen gefertigt. Die erste Solarzelle aus Silizium wurde im Jahre 1953 entwickelt. Ihr Wirkungsgrad lag immerhin bereits bei vier bis sechs Prozent. Danach nahm die Solarzellen Entwicklung einen rasanten Aufschwung, weil unter anderem die Raumfahrtindustrie den Nutzen der Solarzellen erkannt hatte. Und so wurden die Solarzellen zunächst ausschließlich in der Raumfahrt- und Satellitentechnik eingesetzt. Wirkungsgrad und Lebensdauer der Solarzellen wurden ständig gesteigert. Noch aber achtete niemand daran, die Solarzellen Entwicklung auch für die flächendeckende Stromerzeugung am Boden zu nutzen.

Moderne Solarzellen Entwicklung

Die Solarzellen Entwicklung für die Erzeugung regenerativer Energien im großen Maßstab begann erst mit dem Ölpreisschock der 70er Jahre. Eine ganze Industrie hat sich mittlerweile auf diesen Bereich spezialisiert, und auch Universitäten und andere wissenschaftliche Einrichtungen forschen immer öfter in verschiedenen Projekten zum Thema Solarzellen. So ist es der Solarzellen Entwicklung beispielsweise zu verdanken, dass sich in den letzten Jahren die Wirkungsgrade der Solarzellen immer weiter gesteigert haben und damit unter anderem Photovoltaikanlagen deutlich effizienter laufen können als in den Anfängen. Darüber hinaus hat die Solarzellen Entwicklung dafür gesorgt, dass neue Materialien zum Einsatz kommen und sich neue Herstellungsverfahren durchsetzen konnten. Auch die mittlerweile mögliche individuelle Anpassung der Solarzellen an unterschiedliche Gegebenheiten oder die Möglichkeit, Solarzellen in verschiedenen Größenvariationen zu fertigen, spielen hier eine Rolle.

Solarzellen Entwicklung durch Spezialfirmen

Neben Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen erfolgt die Solarzellen Entwicklung mittlerweile in einer Vielzahl von Unternehmen, die sich auf das Thema Solarzellen spezialisiert haben. Unternehmen, die eine bestimmte Größe besitzen, unterhalten dazu meist eigene Forschungslabore und Forschungsabteilungen, in denen die entsprechenden Fachleute arbeiten. Da in der Solarzellen Entwicklung Silizium nach wie vor eine große Rolle spielt, ist es wichtig, dass unter anderem entsprechende Reinlabors zur Verfügung stehen. Nicht selten arbeiten Forschungseinrichtungen und Unternehmen eng zusammen, um bei der Solarzellen Entwicklung optimale Ergebnisse zu erzielen. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Solarzellen, nicht nur für Photovoltaikanlagen, wird die Solarzellen Entwicklung wohl auch in Zukunft weitergehen.

       

Erfahren Sie mehr über die Solarzellen