Partner

CHECK24 - Partnerprogramm

Solarmodul Preisvergleich




Der Solarmarkt boomt. Die Ereignisse in Fukushima haben ihr Übriges dazu beigetragen. Ein höheres Interesse an Solaranlagen steigert den Wettbewerb und bringt die gesamte Branche in Bewegung. Grundsätzlich profitiert der Kunde davon, da bei gesteigerter Nachfrage auch mit sinkenden Preisen zu rechnen ist. Allerdings herrscht unter den Herstellern auch ein unerbittlicher Preiskampf. Der Käufer kann hier schnell den Überblick verlieren. Daher ist ein genauer Preisvergleich vor dem Kauf einer Anlage unerlässlich. Vorsicht bei asiatischen Anlagen Günstige Preise zählen heute mehr denn je. Sicherlich freut sich der Bürger, wenn er irgendwo ein Schnäppchen machen und Geld sparen kann. Beim Kauf einer Solaranlage sollte der Preis aber nicht im Vordergrund stehen. Vorrangig sollte auf die Qualität der Anlage geachtet werden. Nicht selten erlebt der Käufer von Billig-Modulen aus Fernost nach dem Kauf eine Überraschung. Lassen Sie sich nicht von den Billig-Preisen blenden, denn nur die wenigsten Angebote halten, was sie versprechen. Gerade bei in Asien gebauten Modulen handelt es sich meistens um minderwertige Ware. Oft funktionieren die Module nicht richtig und sind schlecht verarbeitet. Auch die Haltbarkeit ist nur von kurzer Dauer. Im schlimmsten Fall zahlen Sie drauf! Viele hiesige Installationsfirmen weigern sich sogar, die Module zu installieren oder zu warten, da sie mit den Geräten nur negative Erfahrungen gemacht haben und somit auch um ihren eigenen guten Ruf fürchten. An dieser Stelle sei aber auch erwähnt, dass teure und im Inland gebaute Geräte nicht unbedingt von bester Qualität sind. Auch hier gibt es Schwachstellen. Agieren Sie deshalb beim Preisvergleich mit Sorgfalt und Feingefühl. Testergebnisse helfen bei der Entscheidung. Preisvergleiche anstellen Alleine das Internet bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten für einen seriösen Preisvergleich. Wer es bequem liebt, der sollte gleich auf Preisvergleichsportale zurückgreifen. Hier können Sie unter dem Stichwort Solarmodule einzelne Preisvergleiche abrufen. Achten Sie aber darauf, dass die Portale seriös sind und nicht im Interesse der Verkäufer arbeiten. Sofern Sie die Zeit haben, sollten Sie die Preise auf eigene Faust vergleichen. Im Idealfall haben Sie bereits ein Angebot vorliegen, welches auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Dieses Angebot dient zur Orientierung. Daraus ersichtlich wird, welche Art von Solarmodulen Sie für Ihre Anlage benötigen. Sie können sich jetzt an verschiedene Hersteller wenden und sich dort gezielt nach Preisbeispielen erkundigen. In den meisten Fällen erhalten Sie nur Preislisten. Dann müssen Sie in Eigenregie recherchieren. Das ist zwar sehr zeitintensiv, aber in der Regel lohnt sich der Zeitaufwand. Alternativ können Sie auch bei verschiedenen Firmen eine Art Kostenvoranschlag beantragen. Allerdings sollten Sie bedenken, dass nicht alle Firmen diese Angebotserstellung kostenlos vornehmen. Oft ist eine Bearbeitungsgebühr fällig, die dann bei einer Auftragsvergabe verrechnet wird. In einigen Regionen finden Solarmessen statt. Viele Kommunen bieten Informationsabende zu der Umstellung auf erneuerbare Energien an. Nehmen Sie sich die Zeit und besuchen Sie diese Veranstaltungen. Gerade auf Messen erhalten Sie Rabatte. Zudem werden Kostenvoranschläge und persönliche Angebote oft kostenlos erstellt. Für welchesAngebot Sie sich am Ende auch entscheiden, wichtig ist, dass Sie sich genügend Zeit dafür nehmen. Der Kauf einer Solaranlage kostet viel Geld, und das sollte gut investiert sein.

       

Erfahren Sie mehr über Solarmodul