Partner

CHECK24 - Partnerprogramm

Röhrenkollektoren




Röhrenkollektoren" title="Röhrenkollektoren

Auf dem Markt gibt es verschiedene Typen von Kollektoren. Für welchen man sich entscheidet, hängt davon ab, ob man nur Wasser erwärmen möchte oder auch heizen will. Und letzteres ist bei der überwiegenden Mehrzahl der Menschen der Fall. Für das Erwärmen von Wasser reicht ein Flachkollektor. Damit liesse sich allerdings nicht heizen. Die Energie wäre unzureichend. Dafür eignen sich Röhrenkollektoren, die weitaus mehr Energie pro Flächeneinheit erzeugen können.

Der Röhrenkollektor und der Flachkollektor verfügen beide über einen schwarzen Absorber im Inneren. Die einstrahlende Sonne erhitzt diesen Absorber. Die entstehende Wärme wird direkt an die Flüssigkeit in den Kollektor-Rohren übertragen. Extern angebrachte Rohre sorgen dafür, dass das warme Wasser in einen Speicher geleitet wird.


Intelligente Bauweise der Röhrenkollektoren schützt vor Wärmeverlust

Aber auch eine besondere Bauweise der Röhrenkollektoren zeigt gegenüber Flachkollektoren klare Vorteile. Die Rohre sind unterschiedlich gedämmt. Gerade die Vakuum-Röhrenkollektoren verfügen über Absorberstreifen, die in luftleeren Glaskörperchen eingeschlossen sind. Dadurch sind die Wärmeverluste geringer, was dem Betreiber dieser Anlage klare Vorteile verschafft.


Weitere klare Vorteile von Röhrenkollektoren

Gerade weil sich in Deutschland die Sonne über mehrere Monate auch einmal gar nicht zeigt, empfiehlt es sich, einen Röhrenkollektor auszuwählen. Denn die Leistungskraft ist auch bei schlechtem Wetter gegenüber Flachkollektoren weitaus besser. Gleichzeitig ist die Dachfläche, die belegt werden muss, bei Röhrenkollektoren gegenüber Flachkollektoren geringer. Generell ist der Ertrag eines Kollektors von einer optimalen Ausrichtung abhängig. Optimal sind eine Ausrichtung in Richtung Süden und ein Neigungswinkel von 30 Grad. Bereits geringe Abweichungen im Ausrichtungswinkel lassen die Erträge einbrechen.

Bezogen auf die Leistung und den Ertrag, bringen die Flachkollektoren gegenüber den Röhrenkollektoren keine Vorteile. Der einzige Vorteil der Flachkollektoren sind die weitaus attraktiveren Anschaffungskosten. Dennoch sollte sich jeder Kunde gut überlegen, ob er nicht von Beginn an in eine leistungsstarke Anlage investiert, um langfristig keine Verluste hinnehmen zu müssen.

Eine Solaranlage mit Röhrenkollektoren kann man unterschiedlich betreiben. So kann die Anlage auch freistehend betrieben werden. Ansonsten werden die Anlagen in der Regel auf Dächern montiert. Die Röhrenkollektoren sind zurzeit die effizientesten Geräte. Der höhere Preis lässt sich damit begründen, dass die Produktion insgesamt aufwendiger ist: Bei jeder einzelnen Röhre wird die Luft abgesaugt, bevor die Röhre dann im Anschluss versiegelt wird. Außerdem verfügen Röhrenkollektoren über einen weitaus höheren Wirkungsgrad als Flachkollektoren. Selbst wenn das Licht diffus ist und nur indirekt einstrahlt, kann am Röhrenkollektor eine Leistung nachgewiesen werden. Gerade bei stark verschatteten Häusern ist ein Röhrenkollektor die erste Wahl. Ein Flachkollektor würde hier keine Wirkung zeigen. Mit Röhrenkollektoren lässt sich auch gebrauchtes Wasser wieder erwärmen. Die Hochvakuum-Systeme der Röhrenkollektoren verfügen über ein exzellentes Speichersystem, was ausreichend Energie für Herbst und Winter speichern kann.