Partner

CHECK24 - Partnerprogramm

solaranlagen-Wechselrichter

Adding a solar electric system in your home or business is an.

Read more

solaranlagen-Wechselrichter

Lorem ipsum dolor sit amet, consec tetuer adipi scing elit.

More projects

Solaranlagen Wechselrichter

Der Wechselrichter ist das Herzstück einer Photovoltaik-Anlage. Neben den Solarmodulen hat jede Photovoltaik-Anlage mindestens einen Wechselrichter, um überhaupt effektiv arbeiten zu können. Der Wechselrichter bestimmt den Preis der Anlage entscheidend mit.

Was ist ein Wechselrichter?

Ein Solarwechselrichter dient zur Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom. Er wird auch als Inverter bezeichnet. Ohne einen Wechselrichter kann eine Photovoltaik-Anlage nicht arbeiten, und der gewonnene Strom kann nicht genutzt werden. Photovoltaik-Anlagen produzieren Gleichstrom. Der Verbraucher benötigt aber Wechselstrom. Hier greift der Wechselrichter ein. Er wandelt Gleichstrom in Wechselstrom um. Die modernen Wechselrichter sind mit einer erstklassigen Hochfrequenztechnik ausgestattet und garantieren eine lange Laufzeit. Galvanisch getrennte Wechselrichter stehen für höchste Wirkungsgrade und kontinuierliche Energieerträge. Der Wechselrichter sollte mit Sorgfalt ausgewählt werden, damit die Anlage auch die versprochene Leistung erbringt.

Die Wahl des Wechselrichters

Verbraucher sollten sich vor der Auswahl eines Wechselrichters von Fachleuten beraten lassen. Der Wechselrichter sollte eine bestimmte Leistung erfüllen. Die Höhe der benötigten Leistung orientiert sich an der Anzahl der Photovoltaik-Module. Natürlich muss der Kunde zunächst errechnen, wie hoch die Leistung seiner Anlage generell sein soll. Danach werden dann die Solarmodule ausgewählt und auf den Wechselrichter abgestimmt. Die Wechselrichter sind das Kernstück einer Photovoltaik-Anlage. Daher sollten Kunden hier auf qualitativ hochwertige Modelle zurückgreifen. Wechselrichter sollten grundsätzlich robust sein und einen hohen Wirkungsgrad erzielen. Idealerweise liegt der Spitzenwirkungsgrad bei 98%. Auch die Werte für die Spannung pro Strang sollten berücksichtigt werden. Ist ein Wechselrichter optimal ausgelastet, verringert sich auch der Kostenanteil.

Der ideale Standort für den Wechselrichter

Der Wechselrichter ist ein HighTec-Gerät und sollte daher nur von Fachleuten installiert werden. Doch auch dabei sollte der Verbraucher grundlegende Dinge beachten. Der Platz für den Wechselrichter sollte geschützt liegen. Im Idealfall wird das Gerät an einer Kellerwand angebracht. Hierfür ist eine Fläche von etwa einem Viertel Quadratmeter erforderlich. Für Flachdächer ist es empfehlenswert, den Wechselrichter nicht an eine Wand zu montieren, sondern einfach flach auf den Boden zu stellen. Der wichtigste Punkt ist die Nähe zur Anlage. Je kürzer der Abstand ist, desto geringer ist der Leitungsverlust. Lange Leitungswege sollten immer verhindert werden. Der Wechselrichter ist im Dauereinsatz. Es ist daher wichtig, dass das Gerät belüftet und gekühlt wird. Ansonsten läuft man Gefahr, dass der Wechselrichter überhitzt. Im schlimmsten Fall führt das zu einem Defekt. Meistens werden Wechselrichter im Keller angebracht. Doch leider sind Keller keine staubfreien Zonen. Daher sollte das Gerät weitestgehend vor Staub geschützt werden. In Kellerräumen bildet sich auch oft Feuchtigkeit. Die schadet einem Wechselrichter auf Dauer. Bei feuchten Kellern sollte daher besser ein anderer Standort für den Wechselrichter gesucht werden. Auch ein Wechselrichter ist nicht frei von Wartung und Reinigung. Viele Verbraucher vergessen dies bei der Installation der Anlage und bringen den Inverter in der letzten Ecke unter. Meist wird er im Laufe der Zeit, dann auch noch mit Gegenständen, zugestellt. Das sollte verhindert werden. Ein Wechselrichter sollte frei atmen können und muss im Falle einer Wartung oder eines Defektes schnell zugänglich sein. Ein weiter wichtiger Punkt ist die Belastung durch Geräusche. Diese entstehen bei der Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom. Die Lärmbelästigung ist dauerhaft und mitunter sehr hoch. Sie kann die Wohn- und Lebensqualität einschränken. Daher ist es ratsam, Wechselrichter nicht in Wohnräumen anzubringen.

Read more